rotvieh.com

Jung-Nature-Beef

Gute Kinderstube durch Mutterkuhhaltung

Das Rote Höhenvieh im Buchheimer Mühltal lebt, anders als im konventionellen Mastbetrieb, bei uns auf 10 ha in einer Mutterkuhherde. Dies bedeutet, dass die Kälber ca. 10 Monate mit ihrer Kuh-Mutter im Familienverband zusammen auf den Weiden verbringen.
Frisches Wiesengras und reichlich "Mutter" -Milch sichern eine optimale Entwicklung der Saugkälber, die als Absetzer ein qualitativ hervorragendes Produkt, das sogenannte "Jung‑Natur‑Beef" ergeben.

Gesundes Fleisch mit wenig Fett und wenig Cholesterin

Das Fleisch vom Roten Höhenvieh enthält wesentlich weniger Fett und Cholesterin im Vergleich zu anderen Fleischarten. Zudem hat es einen höheren Anteil an Proteinen und den wertvollen Omega-3 Fettsäuren. Dieses Fleisch ist gut für die Diätküche geeignet und es ist garantiert Medikamentenfrei. Es ist besonders geeignet für die Verpflegung älterer Menschen, Sportlern und gesundheitsbewussten Genießern. Das von uns auf den Extensivflächen des Buchheimer Mühltales artgerecht gehaltene Rote Höhenvieh gehört in puncto Qualitätsrindfleisch zur Weltspitze. Es gehörte immerhin zum Delikatessenangebot im sächsischen Königshaus.

Klasse statt Masse

Das Fleisch unserer ökologisch aufgezogenen Rinder zeichnet sich durch seine besonders hohe Qualität aus. Kurze Fleischfaserung, leichte Marmorierung und der hohe Muskelfleischanteil machen das Fleisch besonders zart. Das Alter (ca. 10 bis 11 Monate) und das Schlachtkörpergewicht von nur ca. 250 kg ist ein Garant für zartes, saftiges, feinfaseriges Rindfleisch mit natürlichem Aroma.

Qualitätsrindfleisch hat seinen Preis

Um seinen natürlichen Geschmack zu entfalten lassen wir unserem Rindfleisch nach der Schlachtung noch ausreichend Zeit zum Reifen. Die handwerkliche Tradition eines örtlichen Metzgers garantiert Ihnen eine gleichbleibend hohe Qualität. Dort wird das Rindfleisch auch fachgerecht "ausgelöst", "zerlegt" und in Mischpakete aufgeteilt. Aus hygienischen Gründen wird das Fleisch vakuumverschweißt und für Sie zur Kenntnis nach Stücken einzeln beschriftet. Verglichen mit Geflügel und Schweinefleisch ist Rindfleisch teuer. Haltung und Qualität rechtfertigen aber den höheren Preis für heimisches Rindfleisch. Bei uns bestimmt der natürliche Rhythmus mit beilaufendem Zuchtbullen in der Herde die Geburten der Kälber, die mit frischem Wiesengras und reichlich Mutter-Milch bis zum Absetzen - Zeitpunkt bestimmt die Mutterkuh selber - um die 250 kg erreichen.
Bei diesem Gewicht und den Ihnen aus den Handelsketten bekannten Rindfleischpreisen, könnten wir unsere Haltungskosten für Futter, Haltung, Pflege und Betreuung der Tiere nicht decken. Solche Preise sind nur bei Intensivmast und Massenhaltung möglich, wo bis zum Verkauf Schlachtgewichte von 600 – 700 kg erreicht werden. Unsere kleinstrukturierte Mutterkuhhaltung ist aber keine Massentierhaltung!

Verkauf

Unser "Jung-Natur-Beef" bekommen Sie nicht im Handel oder im Supermarkt. Als Züchter verkaufen wir unser Fleisch nur direkt an den Verbraucher. Vorbestellungen zu den Verkaufsterminen zum jeweils 2ten Samstag im Dezember nehmen wir schriftlich, per Mail oder Fax an. Da wir ausschließlich nicht zur Weiterzucht bestimmte Tiere verkaufen, können wir nur in der Reihenfolge des Bestelleingangs Ihre Aufträge annehmen, die wir Ihnen schriftlich bestätigen.

Trotz bester Kinderstube bestehen unsere Absetzer leider nicht nur aus Filet und Rumpsteak. Bitte setzen Sie sich daher mit uns früh genug in Verbindung.